Der nächste Teil der Eiweißodyssee steht an

Und gleich vorweg – dieses Mal habe ich mir Unterstützung geholt 🙂

Es ist in letzter Zeit etwas ruhig auf diesem Blog geworden. Und nein, ich bin noch immer kein Mensch, der sich „gute Vorsätze“ für ein neues Jahr setzt. Es ist purer Zufall, dass dieser Beitrag zum Jahresende rauskommt.

Und irgendwie passt es dann, dass der erste Beitrag seit einigen Wochen der nächste Teil meiner Eiweißodyssee sein wird. Denn ich gebe zu, ich habe in den letzten Wochen meine Proteinzufuhr nicht mehr so wirklich kontrolliert und damit natürlich auch überhaupt keinen Blick dafür gehabt, wieviel ich zu mir genommen habe.

Ich habe in dieser Corona Zeit zwar das Kochen weiter für mich wieder entdeckt, aber protokolliert wurde da wenig.

Und im Rückblick war die Eiweißmenge, die ich täglich zu mir genommen habe, einfach viel zu gering.

Zur Erinnerung: auf Grund des Magenbypasses soll ich mindestens 100 Gramm Eiweiß pro Tag zu mir nehmen. Und ohne „Zufüttern“ bekomme ich das nicht hin.

Ihr habt es auf diesem Blog ja mitverfolgen können, ich probiere (gerne) durch, was es so an Produkten auf dem Markt gibt, weil ich auch wirklich pienzig bin, was den Geschmack angeht. Insbesondere der künstliche Zuckergeschmack von vielen Produkten, lässt mich oft schaudern.

Für 2021 probiere ich mal etwas Neues aus, denn ich habe bayze.de entdeckt.

Bayze.de ist kein Onlineshop, sondern eine Seite, die es ich zum Ziel gesetzt hat, Nahrungsergänzungsmittel wie Proteine, Abnehmshakes aber auch Mahlzeitenersatz auf Herz und Nieren zu prüfen und den Lesern vorzustellen.

Quasi ein Vergleichsportal.

Ich fand das total hilfreich, denn dort kann ich zum Beispiel gleich auf den ersten Blick sehen, wie hoch die Zucker- und Eiweißanteile der Produkte sind, für die ich mich interessiere.

Also habe ich mich durch bayze.de durchgelesen und mir ein paar Produkte zukommen lassen. Der klassische Eiweißshake zum mixen – und ich bleibe meiner Schokoladenvorliebe treu, aber auch ein paar Fertigshakes und Riegel zum Ausprobieren.

Ich bin sehr gespannt – die konkreten Testberichte für die Produkte gibt es dann auch hier zum Nachlesen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.