Hallo 2020

Follow my blog with Bloglovin

Jetzt ist es soweit, wir sind in den 20ern. Ob es genauso „wilde“ 20er werden wie im 20 Jahrhundert? Wer weiß .. wir werden sehen. Es liegt ja an uns, was wir aus diesem Jahrzehnt und allen, die noch folgen mögen, machen.

 

Was ich daraus mache?

Ehrlich gesagt, weiß ich das noch nicht so genau.

Ich hatte mir für 2019 so einiges vorgenommen, weil ich Anfang des Jahres der Meinung war, wieder auf die Füße gekommen zu sein. Und dann ist mir doch das Leben wieder dazwischen gegrätscht. Da war noch nix mit „auf den Füßen sein“.

Deswegen war es die letzten Wochen / Monate hier auch recht ruhig. Ich gebe zu, ich war mit anderen Dingen beschäftigt. Oder auch nicht beschäftigt, ganz wie man es nimmt.

Von daher lasse ich das mit den großen Plänen für 2020 einfach mal sein. Aber ganz grob habe ich ein paar Dinge auf dem Radar, wie man so schön sagt.

Es steht ein weiterer #PapaTochterTrip an. Es geht wieder nach Italien und wir machen die Gegend um Neapel unsicher.

Ich arbeite seit dem 1.1.2020 nach einer viermonatigen Eingliederungsphase wieder Vollzeit und beruflich wird es die ein oder andere Veränderung geben.

Ich habe wahnsinnig viel Resturlaub im Jahr unterzubringen. Es wird also die ein oder andere Reise geben 🙂

Nachdem ich leider wieder einiges an Gewicht zugelegt habe (und ich habe heute gelernt, dass meine Rheumamedikamente dies leider begünstigen), werde ich mein Gewicht wieder in Angriff nehmen.

Ich habe meinen Magen auf Grund all der anderen Probleme in meinem Leben arg vernachlässigt. Das resultierte in den letzten Monaten in viel Übelkeit inkl. Erbrechen, Durchfall und anderen Nittigkeiten.

Es wird Zeit, ihm wieder zuzuhören. Ich konzentriere mich in ersten kleinen Schritten auf genügend Wasser und Eiweiß über den Tag verteilt.

Und Sport – auf jeden Fall wieder mehr Sport. Und zielführender. Nicht einfach so vor sich hin.

Und natürlich werde ich meine Energie weiterhin in den Kampf gegen die Depressionen stecken.. wie habe ich es letztens erklärt?

„Manchmal gewinne ich und manchmal die Anderen – Aber immerhin gewinne ich mittlerweile öfter als die Anderen“

Und das ist doch auch schon etwas wert!

Also, auf ein zufriedenes, gesundes, erfolgreiches (wie immer das jede*r für sich definieren mag), spannendes und lehrreiches Jahr 2020!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.